b {color:#ed9d06;} i {color:#ed9d06;} u {color:#fffff;}
Startseite
Über...
Fotos
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
Feuerwerk

Hiho alle miteinander, gleich vorweg - ja es tut mir leid das ich so selten was schreibe. Es wird auch sehr bald einen neuen Eintrag geben, aber dazu am ende mehr.

Erstmal das Feuerwerk. Vorletztes Wochenende war es und absolut klasse. Eine spektakulaere Show die leider nur 30 Minuten ging - 30 Minuten gehen bei einem solchen Prachtfeuerwerk einfach viel zu schnell vorbei. Ausgefuehrt wurde die Show von einer Franzoesischen Gruppe die wohl recht bekannt sind. Das Thema war Feuer und Gold und die Bilder geben das glaube ich auch gut wieder. Insgesamt waren es 4 verschiedene Abschnitte und jeder Abschnitt wurde von Livemusik begleitet. Zuerst durch grosse Trommel, dann ein Saxophonist - hm den Rest hab ich vergessen.

Sehr gut gemacht war auch einer der mittleren Teile wo Leute mit riesigen Rundboegen - auf denen Feuerwerkskoerper installiert waren - rumgelaufen sind. Sehr beeindruckend. Der einzige Minuspunkt war das sobald das Feuerwerk angefangen hat die vorderen Reihen aufgestanden sind. Das hatte zu folge das alle hinteren ebenfalls stehen musst - obwohl man im Sitzen alles wunderbar gesehen haette. Besonders arm dran waren da die ganzen Familien mit kleinen Kinderen. In unsere Naehe stand ein Vater mit je einem Kind in jedem Arm und eine Gruppe Rechts von uns hatte gleich 5 kleinere Kinder - die natuerlich alle nichts sehen konnten solange sie nicht abwechselnd hochgehoben wurden. Echt ein bisschen schade das hier die Leitung nicht einmal durch die Lautsprecher gerufen hat - bitte alle hinsetzen/sitzenbleiben. Insgesamt aber ein toller Abend mit der besten Feuerwerksshow die ich bis jetzt gesehen hab. Das Entschaedigt dann doch fuer das nicht vorhandene Silvesterfeuerwerk.

 West

 Das letzte Wochenende war ich uebrigens auf einer Hauseinweihungsparty und habe dort eine Deutschlehrerin kennengelernt. War schon lustig mal einen richtigen neuseelaendischen Deutschakzent zu hoeren *grins*.

 So und nun zu dem - warum gibt es bald ein neues Post:  Mein Auto ist hinueber was im klartext heisst das mein Plan damit zur Suedinsel zu fahren so nicht Ausfuehrbar ist. Die naechsten Tage steht daher die Entscheidung an - wie und wo es jetzt weitergehen sollt. Sobald ich mich entschieden hab werdet ihrs erfahren.

See you Richard

22.3.07 05:14


Werbung


Verdammte Karre

Und nun ist es wieder soweit - die Karre will nicht mehr.

Gestern lief sie noch - und fuer heute war ein Besuch beim Mechaniker geplant - aber jetzt springt sie gar nicht mehr an. Verdammter Mist.

Seit einer Woche hab ich leichte Probleme mit dem Auto, beim Beschleunigen oder beim Steigungen hatte es komische Aussetzungen, so als ob die Kupplung nicht greift (hab nen Automatik) oder er Probleme mit dem Zuenden des Gemisches hat - oder was auch immer. Auf jedenfall wollte ich mal zum Mechaniker hochfahren und fragen ob er vielleicht ne Idee hat was das sein koennte. Das war jedenfalls der Plan fuer heute - und jetzt macht sie gar nichts mehr. Mist, Mist.

Ashley war so nett mir fuer heute Abend einen ihrer Wagen zu borgen so das ich heute noch zu Arbeit kann. Werd dann sagen das ich erstmal auf unbestimmte Zeit nicht kommen kann - solange bis ich eine Loesung fuer das Problem gefunden hab.

Warum nur? Bis vor einer Woche lief alles super und ich hab schon mit dem Gedanken gespielt mit der alten Lady die Suedinsel zu befahren - und jetzt das

 Update: Heute Morgen ist der Wagen einfach angesprungen - beim ersten Versuch und ohne Probleme. Bin dann gleich hoch zu Werkstatt gefahren - die aber keine Zeit hatten. Hab dann nen Termin fuer den Dienstag gemacht. Mal sehen was dabei rauskommt. Vielleicht ist es ja doch nur ein kleines Problem ... ( die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)

 Update 2: Und nun hab ich den Jackpot geknackt - eindeutig ein Fall von zufrueh gefreut -> Gestern Abend bin ich liegengeblieben mit meiner Schuessel - Power off auf ganzer Line, irgendwas muss mit der Lichtmaschine oder generell dem E-Kreislauf kaputt sein. Es war nichtmal genug Energie fuer die Blinker da. Mit Starterkabel lies er sich zwar starten - aber nach etwa 30-60 Sekunde war die Energie wieder weg und alles tot wie vorher. Selbst die Kuehlung fuer den Motor oder die Servolenkung sind aus. Ich sach nur -> Verdammter Mist.

Wenn ich was neues weis wies mit dem Wagen weitergeht werdet ihrs erfahren.

Richard

8.3.07 03:58


Bilder, Bilder und nochmal Bilder

Ja ich wies, is lange her das ich von mir Hoeren hab lassen. Aber das Warten hat sich gelohnt den dafuer gibt es jetzt einen ganzen Schwung neuer Bilder. Und zwar zurueckdatiert auf die erste Januarwoche wo ich noch auf dem Weg nach Auckland fuer mein erstes Interview war.

 Dazu hab dazu zwar schonmal was geschrieben aber da es schliesslich schon 2 Monate her ist :

In der Kategorie "Westen" sind jetzt 16 neue Bilder, vom Lake Taupo ueber die Waitomo Caves, die Natural Bridge und letztendlich zu Port Waitako.  Waitomo Glowworm Caves haben sich im nachhinhein uebrigens nicht wirklich gelohnt - die Natural Bridge war kostenlos und hatte auch eine ueberwaeltigende Anzahl an Gluehwuermchen.

 Die Bilder kann man sich hier anschauen, einfach aufs Bild klicken.

 West

Ansonsten ist hier der Link -> Klick mich , der zu dem Blogeintrag der Waitomo Caves fuehrt.

Aber das sind noch lang nicht alle Bilder. Auch die Bilder von Taukau (der Ort wo ich momentan wohne) hab ich hochgelanden. Inklusive der Galerie ueber die Dampfmaschinen. ( Klick mich zum Blogeintrag ueber die Dampfmaschinen). Beim Rugbygame hab ich leider die Kamera vergessen und fuer Bilder von der Musiksommerschule muss ich meine Gastgeber noch fragen (hab keine eigenen gemacht).

 West

Ich hoffe euch gefallen die neuen Bilder. Leider sind noch nicht bei allein Kommentare dabei. Aber ich arbeite daran sie fertigzubekommen.

Viel Spass noch und sommerliche Gruesse von eurem Richard !

 

7.3.07 03:49


Und ein Job

Ja, ich bin jetzt unter der arbeitenden Bevoelkerung. Leider nicht ganz das was ich mir erhoft hab. Ab gestern Abend arbeite ich auf einer Zwiebelfarm. Genauer gesagt in der Verarbeitung der Zwiebeln. Der Job ist absolut langweilig. Das schwerste daran ist die Langweile zu bekaempfen und das man die ganze Zeit stehen muss. Mein Aufgabe besteht im wesentlichen darinne zwei Hebel zu benutzten und alle 10-15 Minuten nen Sticker an ne Kiste zu Tackern. Achja und natuerlich den Schweiss wegwischen von meiner harten Arbeit .

Ich steh am Ende eines Laufbandes wo die Frauen vorher die schlechten Zwiebeln aussortiert haben. Die restlichen Zwiebeln werden jetzt in Kisten verstaut. Ich hab zwei Kisten, wenn eine voll ist muss ich einen Hebel bedienen um die Richtung zu aendern, dann wird die Kiste abtransportiert und ich tackere auf die neue leere Kiste ein Schild. Genau so spannend wie es sich anhoert ist es auch.

Naja  zumindest ist es keine harte koerperliche Arbeit. Achja und ich bekomme ganze glorreiche 4,5 € pro Stunde - da zeigt sich das sich eine gute Ausbildung echt bezahlt macht. Vorallem wenn man bedenkt das ich gestern von einem 16-jaehrigen eingelernt wurde der sich ein bisschen Taschengeld neben der Schule verdient.

Jaja ich bin heute ein bisschen sarkastische drauf obwohl ich eigentlich ganz zufrieden sein sollte das die Arbeit so einfach ist. Leider bedeutet der niedrige Lohn das - wenn sich nicht noch was anderes auftut oder ich mehrere Schichten arbeite - ich ne ganze weile hier feststecke bis ich mir die Suedinsel anschauen kann.

14.2.07 00:33


Rugby, Cabrios , alte Dampfmaschienen und ein wenig gerupft?

Hiho Leute, diese Wochenende ist einiges passiert - angefangen hat alles am Freitag mit einem Besuch beim Babier und ein wenig Missverstaendis was ich moechte. Das Ergebniss ist das ich etwas gerupft aussehen - aber naja es waechst ja wieder nach. Ausserdem ist es bei der Hitze eh gut die Matte wegzubekommen... trotztdem naechste mal werde ich mich mehr Bemuehen klarzumachen was ich moechte - "just shorter" ist nicht der Koenigsweg.

Aber der Freitag war damit noch nicht vorbei, eine Fahrt im VW Cabrio zu einem Rugbygame in Hamilton stand an. Zusammen mit Ashley sind wir beide los um das Spiel in der SUPER14, Chiefs vs Hurricans zu sehen. Es war einfach wunderbar, wir hatten gutes Wetter, grandiose Plaetze (waren zwar nicht unsere, aber hey - 35$ fuer 70$ Plaetze, da nimmt man auch gerne in Kauf das man ein paar mal Umziehen muss. Insgesamt vier mal, und beim vierten mal hatten wir die besten Plaetze ever *g*) und zu all dem kam dann noch ein wirklich gutes Game. Die Fuehrung wechselte haeufig und zwei Minuten vor Schluess stand es 32:32 und die Hurricans schaffte es noch zu Punkten und mit 39:32 das Spiel zu gewinnen. Grossartige Atmosphaere im Stadium, die gleichen Phrasen wie in Deutschland ("Com'on Ref" (Ref=Schiedsrichter)) und da ich kein eingefleischter Rugby Fan bin war es mir sogar egal wer gewinnt (Uebrigens auch fuer Ashley da die Hurricans seine Heimatmannschaft sind und die Chiefs seine jetzige). Es war einfach generell ein toller Abend der mit einer Nachtfahrt im Cabiro sein Ende fand.

Der Samstag war recht unspektakulaer bis auf den Fakt das es so Heiss war das ausser rumgammeln im Schatten nicht viel zu machen war. Aber am Sonntag gings wieder los, diesmal zu einer alte Dampfmaschienen und Autos Ausstellung. Zusammen mit der Tochter und dem Enkelsohn von Ashley. Von diesem Event gibts auch Fotos (leider nicht vom Rugbygame) die ich irgendwann mal hochladen werde. War insgesamt ein spassiger Tag mit einige wirklich groessen Dampftraktoren und eine Fahrt in einem alten Zug.

So das wars von meinem Wochenende, eventuell ergibt sich auch Jobmaessig bald was, aber dazu erzaehle ich mehr wenns unter Dach und Fach ist.

Viel Spass im Schnee wunesch ich euch noch
Euer Richard

12.2.07 03:04


Der Baeckermeister ist da

Genau - auch wenns keine groessen News sind .. besser als Nix oder?

 Und zwar betaetige ich mich jetzt ein bisschen als Hobbybaecker. Ich bin immer noch bei der Familie wo ich Gartenarbeit fuer die Unterkunft mache. Und weil mir halt Langweilig war und ich mal Lust auf Brot mit Konsitenz hatte hab ich Angefangen zu Backen. Das erste Projekt war ein Kartoffelbrot was absolut super geschmeckt hat. Fest und lecker - zusammen mit einer guten Wurst (keine Ahnung wo die die her haben, warscheinlich aus nem Oekoladen) hab ich schon fast sowas wie ne gut Jausen gehabt. Fantastisch.

Das zweite Projekt waren dann Buchteln - ein Oesterrische Gebaeck was sich gut als Hauptspeise eignet. Ist im Endeffekt eine Teigware gefuellt mit Marmelade und wird zusammen mit Vanillesosse/pudding gegessen. War ein voller Erfolg auch wenn durch das falsche Mehl die Farbe und der geschmack leicht verfaelscht war. Geschmeckt hat es trotzdem allen.

Tja und das letzte Projekt ist gerade in der Mache, Roggenbrot - nachdem ich es endlich geschaft hab Roggenmehl zu finden ( War gar nicht so einfach) - mal sehen wie es schmeckt. Freu mich jedenfalls schon drauf.

 

Mit einem Job hat sich noch nichts ergeben, aber ich informier euch wenn da was kommt. Bis denne, euer Richard

3.2.07 02:08


Lagerfeuer und Musik

Erstmal schoene Gruesse. Die letzten Tage war ich leider etwas faul, so das es noch nichts zu berichten gibt ueber die Arbeitssuche. Vielen wissen es zwar schon, aber der Vollstaendigkeit halber beschreib ichs nochmal hier. Ich wohne momentan bei einem neuseelandischen Ehepaar wo ich eine Art Gartenhauschen fuer mich hab. Als Quasibezahlung helfe ich im Garten beim Unkraut rupfen. Dadurch das ich hier auch mitessen kann leb ich im moment recht guenstig - und so  geniess ich es momentan einfach hier rumzusitzen zu koennen und nicht viel zu machen. Aber hab mir fest vergenommen in der naechsten Woche wieder aktivierer nach nem Job zu suchen.  

Um nun zum Titel dieses Beitrages zu kommen... Die Gastherrin hier ist eine Dudelsackspielerin und momentan haben ist das Grundstueck von einer Sommernschule eingenommen. Gestern war der ersten Abend und zum kennenlernen sind wir alle zu einem Nachbarn auf ein --weitlaeufiges -- Grundstueck gegangen. Dort gab es dann mittem im Wald ein Lagerfeuer, Wuerstchn - und natuerlich Musik. Der Musikstil ist Englische Folklore (oder so aehnlich) und an Instrumenten sind ne Menge Dudelelsaecke und Geigen, 2 Akordiums (wie auch immer man das schreibt), ne Floete und ne Gitarre anwesenden. Obwohl es nicht meine favorisierte Musik ist muss ich sagen das es "Live, im Wald, beim Lagerfeuer" ein echter Hammer ist. Gerade das Akordium muss ich sagen hat mir richtig gefallen. Dudelsack ist noch immer nicht mein Fall - aber in der Masse zusammen mit den Geigen ergibts es schon ne klasse Klangwand. - Tja und als ich dann da so sass muss ich sagen das es schade ist das ich kein Musikinstrument spiele. So eine Lagerfeuerathmosphare profierter doch enorm von selbstgemacht Musik... Vielleicht sollte ich mich doch mal aufraffen und das aendern. Klavier waehre etwas unpraktisch fuers Lagerfeuer, aber vielleicht ein Akordium? Letztendlich bin ich wahrscheinlich zu faul dafuer - spassig waehres aber bestimmt.

Nunja, jetzt sitze ich gerade am Rechner und hoere unten die proben der Dudelsaecke (oder Piper wie sie in Englisch heisse)... Achja wo wir gerade bei Englisch sind, das geht inzwischen echt besser. Alleine das taegliche Reden in Englisch, das eingebuten sein in in eine rein englischsprachige Umgebung bringt echt enorm was. Bin jetzt selbstsicherer und fluessiger. Woerter werden immer fehlen aber inzwischen kann ich mich echt vernueftig unterhalten. Sogesehen haben wir ein Etappenziel dieser Reise schon erreicht.

Ah - gerade hat die Musik wieder gestarten, in groesser Runde. Mit Pipes, Fideles und dem Kordium. Durchaus hoerenswert, ein bisschen in die Schunkelrichtung. Aber wieso nicht?

Nagut bin schon wieder zulange hier am Rechner. Wunesch euch alles Gute - und man hoert von sich. Bis denne euer Richard.

19.1.07 23:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Gratis bloggen bei
myblog.de